Öffentliches Angebot

über die Bereitstellung von Informations- und Beratungsdiensten

.

Moskau Stadt

17. Juni 2020

 

Der Einzelunternehmer Fadiev Alexander Valerievich, im Folgenden als Auftragnehmer bezeichnet, bietet dieses öffentliche Angebot jeder Einzelperson (mit voller Rechtsfähigkeit nach den Gesetzen der Russischen Föderation oder des Landes der Staatsbürgerschaft) sowie einer juristischen Person oder einem Einzelunternehmer an ( im Folgenden als Kunde bezeichnet), um ein Angebot zur Bereitstellung von Informationsberatungsdiensten (im Folgenden als Angebot bezeichnet) abzuschließen.

Gemäß Artikel 437 Absatz 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs der Russischen Föderation (Bürgerliches Gesetzbuch der Russischen Föderation) wird die Person, die dieses Angebot annimmt, Kunde, wenn die nachstehend aufgeführten Bedingungen und die Zahlung für Dienstleistungen akzeptiert werden ( Gemäß Artikel 438 Absatz 3 des Bürgerlichen Gesetzbuchs der Russischen Föderation entspricht die Annahme des Angebots dem Abschluss einer Vereinbarung über die im Angebot festgelegten Bedingungen.

Die vollständige und bedingungslose Annahme dieses öffentlichen Angebots ist die Durchführung der Zahlung durch den Kunden für die vom Auftragnehmer angebotenen Dienstleistungen. Die Zahlung von Dienstleistungen gilt als Eingang von Geldern auf das Konto des Auftragnehmers.

Das Angebot tritt an dem Tag in Kraft, an dem es auf der Website der Organisation im Internet unter folgender Adresse veröffentlicht wird: https://www.provings.space/

Dieses Angebot hat die Kraft eines Dienstleistungsgesetzes. Die Annahme von Dienstleistungen erfolgt ohne Unterzeichnung des entsprechenden Gesetzes.

 

  1. Gegenstand des Angebots

 

1.1. Gegenstand dieses Angebots ist die Bereitstellung von Informationsdiensten für den Kunden in folgenden Formen:

- in Form von Konferenzen;

- in Form von Werkstätten.

Der Kunde verpflichtet sich, Dienstleistungen in der in dieser Vereinbarung vorgeschriebenen Weise anzunehmen und zu bezahlen.

1.2. Im Angebot verwendete Begriffe und Definitionen:

Konferenz - Fernbereitstellung von Informationsdiensten im Internet mithilfe von Telekommunikationssystemen. Während der Konferenz sitzt der Kunde an seinem Computer, und die Kommunikation zwischen dem Sprecher und dem Kunden erfolgt über das Internet, indem ein Videobild übertragen wird. Datum, Uhrzeit, Laufzeit, Beschreibung der Konferenz sowie Kosten und andere wesentliche Bedingungen werden auf der Website im Abschnitt „Konferenzen“ veröffentlicht: https://www.provings.space/konferencii

Werkstatt - Fernbereitstellung von Informations- und Beratungsdiensten im Internet mithilfe von Telekommunikationssystemen. Eine spezifische Beschreibung des Dienstes und der Themen der Kurse finden Sie im Abschnitt "Werkstatt" unter: https://www.provings.space/vork-shopy

Im Folgenden werden „Konferenz“ und „Werkstatt“ durch den allgemeinen Begriff „Service“ kombiniert.

E-Mail-Adresse / E-Mail-Adresse des Kunden - die E-Mail-Adresse, die der Kunde im Antrag auf Erhalt des Dienstes angegeben hat.

E-Mail / E-Mail des Auftragnehmers - provingspace@gmail.com

Website des Auftragnehmers (im Folgenden als "Website" bezeichnet) - https://www.provings.space/

1.3. Der Kunde wählt das Thema der für ihn interessanten Dienstleistungen unabhängig aus der vom Auftragnehmer auf der Website veröffentlichten Liste aus. Zur weiteren Klärung ist der Kunde berechtigt, den Auftragnehmer per E-Mail zu kontaktieren.

1.4. Der Preis für diese Vereinbarung basiert auf den Kosten für die Gewährung des Rechts zur Teilnahme an einer auf der Website angegebenen Konferenz oder einem Workshop.

1.5. Technische Voraussetzungen für die Teilnahme an Konferenzen oder Workshops:

• Die Arbeiten werden mit dem Browser Google Chrome, FireFox, Safari oder Opera ausgeführt.

• Lautsprecher, Kopfhörer oder ein eingebauter Lautsprecher;

Die minimale Verbindungsgeschwindigkeit beträgt 1 MBit / s. Empfohlene Geschwindigkeit für einen komfortablen Betrieb ab 2 MBit / s (bei unzureichender Geschwindigkeit können Audio- und Videoverzögerungen auftreten, wenn der Host Videos und Präsentationen mit vielen Grafiken anzeigt, den Desktop anzeigt und mit anderen Modi arbeitet, die einen Kanal hoher Qualität erfordern ). Sie können die Geschwindigkeit des Internets auf der folgenden Seite überprüfen: http://www.speedtest.net/.

Wenn der Kunde über das Unternehmensnetzwerk online geht, muss er sich selbst an seinen Systemadministrator wenden, um die Ports 1935, 80, 443 zu öffnen.

Der Auftragnehmer haftet nicht für die Unmöglichkeit der Teilnahme des Kunden bei Nichteinhaltung der oben genannten Anforderungen.

1.6. Der Auftragnehmer hat jederzeit das Recht, die Bedingungen dieses öffentlichen Angebots ohne vorherige Genehmigung des Kunden einseitig zu ändern und gleichzeitig die Veröffentlichung der geänderten Bedingungen auf der Website sicherzustellen.

 

2. Bedingungen und Verfahren für die Erbringung von Dienstleistungen

 

2.1. Dienstleistungen werden vom Auftragnehmer erbracht, sofern der Kunde sie zu 100% (hundertprozentig) im Voraus bezahlt.

2.2. Ein Antrag auf Teilnahme am Service wird vom Kunden über den Link auf der Website ausgeführt, indem er im entsprechenden Abschnitt auf die Schaltfläche "Kaufen" oder "Anmelden" klickt und weitere schrittweise Aktionen gemäß der vorgeschlagenen Anweisung ausführt.

2.3. Der Kunde bezahlt die Dienstleistungen im Voraus über die Rechnung des Auftragnehmers für die Zahlung über die auf der Website verfügbaren Internet-Erfassungssysteme. Alle mit der Überweisung verbundenen Kosten trägt der Kunde. Die Zahlungsverpflichtung des Kunden gilt ab dem Zeitpunkt der Gutschrift auf dem Konto des Auftragnehmers als erfüllt.

2.4. Nach Zahlungseingang beim Kunden öffnet der Auftragnehmer den Zugang, um das Video spätestens innerhalb von 24 Stunden anzusehen.

2.5. Der Zugang gilt als beim Kunden erhalten, es sei denn, der Kunde hat spätestens 24 Stunden nach dem Datum der Zahlung für den Service etwas anderes angegeben.

Eine Nachricht, dass der Kunde keinen Zugang erhält, wird vom Kunden per E-Mail von der zum Zeitpunkt des Kaufs angegebenen Adresse an die E-Mail-Adresse des Auftragnehmers gesendet. Die Nachricht muss die Kontaktnummern des Kunden enthalten.

Der Auftragnehmer kontaktiert den Kunden und gewährt ihm Zugang.

2.6. Die Verpflichtungen des Auftragnehmers aus dieser Vereinbarung gelten in den folgenden Fällen als vollständig erfüllt. Sie bieten Zugang zum Ansehen des Videos und keine Meldungen darüber, dass innerhalb des durch die Vereinbarung festgelegten Zeitraums kein Zugang gewährt wird.

2.7. Der Auftragnehmer hat das Recht, einseitige Änderungen am Zeitplan und an den Programmen von Konferenzen und / oder Workshops vorzunehmen, indem er die relevanten Informationen in einer neuen Ausgabe auf der Website veröffentlicht. Entsprechende Änderungen treten ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung in Kraft.

2.8. Der Auftragnehmer hat das Recht, dem Kunden die Teilnahme an der Konferenz und / oder dem Workshop zu verweigern, ohne die Gründe mit einer vollständigen Rückerstattung des vom Kunden gezahlten Geldes zu erläutern.

2.9. Im Falle einer Änderung des Datums und der Uhrzeit der Konferenz und / oder des Workshops, deren Recht zur Teilnahme bereits vom Kunden bezahlt wurde, sendet der Auftragnehmer eine Benachrichtigung an die E-Mail-Adresse des Kunden. Wenn der Kunde mit den vorgenommenen Änderungen nicht einverstanden ist, hat er das Recht, das ihm gewährte Recht abzulehnen und eine Rückerstattung zu verlangen.

Die Verweigerung der Teilnahme an der Konferenz und / oder dem Workshop sowie ein Antrag auf Rückerstattung müssen spätestens 2 Tage vor der Konferenz und / oder dem Workshop bei der E-Mail-Adresse des Auftragnehmers eingehen. Wird der Auftragnehmer nicht über die Verweigerung der Teilnahme an der Konferenz und / oder am Workshop informiert, kann der Kunde nicht darauf hinweisen, dass die Leistungen nicht bei ihm eingegangen sind.

2.10. Der Kunde hat das Recht, bei Unzufriedenheit mit der Qualität der Leistungen eine Rückerstattung der bezahlten und erhaltenen Leistungen zu verlangen. Zu diesem Zweck muss er den Anspruch und den Anspruch auf eine Weise, die es ihm ermöglicht, identifiziert zu werden, spätestens 24 Stunden nach Beginn des Dienstes festlegen und an den Auftragnehmer weiterleiten. Nach der angegebenen Zeit werden Ansprüche nicht mehr akzeptiert und Geld wird nicht zurückgegeben.

 

3. Besondere Bedingungen

 

3.1. Die auf Konferenzen und / oder Workshops übermittelten Informationen sind geistiges Eigentum des Auftragnehmers und unterliegen dem Schutz gemäß den Rechtsvorschriften der Russischen Föderation. Die Verbreitung der erhaltenen Informationen zu kommerziellen Zwecken ist nicht akzeptabel. Der Kunde ist nicht berechtigt, das online oder teilweise ausgestrahlte Audio- und Videomaterial des Auftragnehmers zu kopieren, die Sendungen von Konferenzen und / oder Workshops aufzuzeichnen sowie den Inhalt solcher Konferenzen und / oder Workshops insgesamt aufzuzeichnen oder teilweise in irgendeiner Weise und / oder auf einem materiellen Medium sowie zur Nutzung des Inhalts dieser Konferenzen und / oder Workshops ohne die schriftliche Zustimmung des Auftragnehmers, was als Verletzung des ausschließlichen Rechts des Auftragnehmers angesehen wird und wird eine zivil-, verwaltungs- und sonstige Haftung gemäß den geltenden Rechtsvorschriften der Russischen Föderation nach sich ziehen. Die Parteien stellten fest, dass der Auftragnehmer für jeden Verstoß gegen diese Bestimmung das Recht hat, vom Kunden eine Geldstrafe von 50.000 (fünfzigtausend) Rubel zu verlangen.

3.2. Der Kunde akzeptiert die Bedingungen dieses Angebots und:

3.2.1. bestätigt, dass er das Alter von 18 Jahren erreicht hat und keine psychischen Störungen hat;

3.2.2. erklärt sich damit einverstanden, Informationen über alle anderen vom Auftragnehmer abgehaltenen Konferenzen und / oder Workshops, andere Veranstaltungen und andere Informationen zu erhalten;

3.2.3. stimmt der Verarbeitung und Speicherung seiner personenbezogenen Daten gemäß Bundesgesetz Nr. 152-ФЗ „Über personenbezogene Daten“ zu. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden einzustellen, wenn der Kunde ihn über einen solchen Bedarf informiert hat. Die Benachrichtigung kann schriftlich an die E-Mail-Adresse des Auftragnehmers erfolgen.

3.2.4. erklärt sich damit einverstanden, Konferenzen und / oder Workshops, an denen er teilgenommen hat, öffentlich im Internet zu veröffentlichen.

 

4. Verantwortung der Parteien

 

4.1. Der Auftragnehmer ist nicht verantwortlich für die Unmöglichkeit, dem Kunden Dienstleistungen aus Gründen zu erbringen, die mit der Störung des Internetkanals, der Ausrüstung oder der Software durch den Kunden zusammenhängen.

4.2. Der Auftragnehmer ist von der Haftung für die vollständige oder teilweise Nichterfüllung der in dieser Vereinbarung festgelegten Verpflichtungen befreit, wenn diese Nichteinhaltung auf Umstände höherer Gewalt zurückzuführen ist, die sich nach Abschluss des Vertrags aufgrund außergewöhnlicher Ereignisse ergeben, die die Vertragsparteien weder vorhersehen noch verhindern konnten durch angemessene Maßnahmen (höhere Gewalt)

4.3. Bei Nichterfüllung oder nicht ordnungsgemäßer Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Angebot haften die Vertragsparteien gemäß den geltenden Rechtsvorschriften der Russischen Föderation.

4.4. Der Auftragnehmer hat das Recht, den Vertrag einseitig zu kündigen, einschließlich des Entzugs des Kunden der Möglichkeit, direkt zum Zeitpunkt der Konferenz und / oder des Workshops an der Konferenz und / oder dem Workshop teilzunehmen, ohne die vom Kunden im Folgenden gezahlten Mittel zurückzuerstatten Fälle:

  • Verletzung der Bestimmungen von Ziffer 4.1 durch den Kunden. Verträge, einschließlich der Veröffentlichung von Links im Internet zum Herunterladen von Aufzeichnungen der Konferenz und / oder des Workshops;

  • Verstoß gegen die Verhaltensregeln zum Zeitpunkt des Dienstes, nämlich: Beleidigungen, obszöne Äußerungen, Werbung, Anstiftung zu ethnischem oder anderem Hass, Abweichung vom Thema und so weiter.

4.5. Ansprüche für den Service werden vom Auftragnehmer spätestens innerhalb von 24 Stunden nach dem Datum seiner Implementierung angenommen.

 

5. Schlussbestimmungen

 

5.1. Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn das Guthaben des Kunden auf dem Girokonto des Auftragnehmers in einer Höhe eingegangen ist, die nicht unter den Kosten für die Gewährung des Rechts zur Teilnahme an dem ausgewählten Service liegt. Wenn die Zahlung in geringerem Umfang eingeht, gilt der Vertrag als nicht abgeschlossen. Wenn die Zahlung in größerer Höhe eingeht, gilt der Vertrag als abgeschlossen und der Betrag, der den Vertragspreis übersteigt, wird dem Kunden innerhalb von 3 Werktagen nach Eingang des entsprechenden Antrags zurückgesandt.

5.2. Alle Streitigkeiten und Meinungsverschiedenheiten werden durch Verhandlungen zwischen den Vertragsparteien beigelegt.

5.3. Alle Probleme, die nicht im Angebot geregelt sind, werden gemäß den geltenden Rechtsvorschriften der Russischen Föderation gelöst.

5.4. Die Vertragsparteien erkennen die Rechtskraft von Benachrichtigungen, Nachrichten, Handlungen, Ansprüchen und anderen Dokumenten an, die an die E-Mail-Adressen der Vertragsparteien gesendet werden.

5.5. Die Ungültigkeit einer oder mehrerer Bedingungen des Vertrags hat nicht die Ungültigkeit aller anderen Bedingungen des Vertrags zur Folge.

 

6. Angaben zum Auftragnehmer

 

IP Fadiev Alexander Valerevich

Adresse: Moskau, Chernomorsky Boulevard 23 Gebäude 1 von. 30

TIN 504804253877,

OGRNIP 316504800055406,

Bankdaten:

Kontonummer: 40802810602230000982

Bank: ALFA-BANK JSC

BIC: 044525593

Cor. Konto: 30101810200000000593

tel. +7 (499) 11-23-654